2 Girls
Blog


Links:
29.5.09 Wasser marsch!!!

es war ein finsterer nachmittag. dunkle wolken zogen über das land und es regnete schon seit stunden. meine mutter, mein vater und ich waren damit beschäftigt, die wichtigsten sachen zusammenzusuchen, die wir brauchten um die flutwelle sicher zu übnerstehen. wir hatten ein seil, eine taschenlampe und etwas zu essen im großen kleiderschrank versteckt und wollten uns nun in sicherheit brigen, bevor das unwetter und die sturmflut begannen. wir krochen also alle drei in den kleiderschrank und machten die tür zu. als wir uns im sicheren glaubten, fiel mir ein, dass es ja total schwachsinnig war, sich bei einer angekündigten flut in einem kleiderschrank im erdgeschoss zu verstecken! ich sagte also, dass wir am besten aufs dach klettern sollten weil wir dort die besten überlebenschancen hätten und vor dem wasser in sicherheit wären. mein vater sagte aber, dass er lieber hier unten im schrank bleiben wollte! :-S also kletterte ich mit meiner mutter nach draussen auf das dach des gartenhauses. als wir mit mühe oben angekommen waren, dachte ich aber, dass das hausdach besser sei, da es wesentlich höher gelegen war, also machten wir dass wir auf das höhere dach kamen. es war aber ganz schön anstrengend, da wir uns an der regenrinne entlang hangeln mussten und aufpassen mussten dass wir nicht auf dem nassen dach ausrutschten. total fertig kamen wir oben an. wir saßen eine weile oben und dann stieg das wasser immer höher und höher! es war dunkel und dreckig und mittlerweile war es auch nacht geworden und wir konnten kaum noch etwas sehen. ich bekam ziemliche angst und schlug meiner mutter or, dass wir auf das hausdach der nachbarn klettern sollten, da es am höchstern war und nicht so weit weg lag. wir kletterten also wieder ein stück weiter runter, gingen auf das gartenhausdach und dann kletterten wir auf das nächste dach. das dach des nachbarn war aber leider so hoch, dass wir vorher auf einen baum kletern mussten der direkt an der hauswand wuchs. zum glück schafften wir es, uns mit letter kraft auf das höchste dach zu ziehen. ob das wasser uns trotzdem noch erreichte weiss ich nicht mehr, der traum ar aufeinmal vorbei.
8.5.09 21:01
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Designed by
Ginny-Luna
Gratis bloggen bei
myblog.de